Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Master of Education - Berufsbildung Maschinenbautechnik

Zentrale Infos

Allgemeine Informationen zum Master-Studiengang Berufsbildung Maschinenbautechnik sind auf den Seiten des DoKoLL

Einschreibung 

Die Einschreibung für den Studiengang "Berufsbildung Maschinenbautechnik" ist in der Regel bis Anfang Mai (Sommersemester) bzw. Anfang November (Wintersemester) zulassungsfrei möglich.
Vorgehensweise:

  1. Sie nehmen Kontakt mit der Studienfachberatung Maschinenbautechnik (siehe unter Kontakt) auf und nehmen dort an einem obligatorischen Beratungsgespräch teil. Das Ergebnis wird im Beratungsbogen festgehalten. Dieser ist auch zwingender Bestandteil der Einschreibunterlagen.

  2. Sie erstellen eine Auflistung Ihrer bereits erbrachten Studienleistungen im Dokument Auflagenprüfung (Excel-Liste) und bringen diese einschließlich der Originaldokumente (Zeugnisse, Studienbuch, etc.) zum Beratungsgespräch mit. (Excel-Tabelle in digitaler Form auf USB-Stick oder vorher per Email!)

  3. Das Dokument Auflagenpruefung legen Sie dann zur Unterschrift beim Studiendekan vor:
    Abgabe des Formulars oder Einwurf in den Briefkasten bei der Koordinatorin Studium und Lehre, Dipl.-Kauffrau (FH) Anna Lena Gurski [Campus Nord, Maschinenbaugebäude, Leonard -Euler-Str. 5, Raum E-05) oder Einwurf in den davor liegenden Briefkasten  
    Abholung des Formulars nach 1 Woche zu den angegebenen  Sprechzeiten

  4. Den Einschreibeantrag (einschließlich Beratungsbogen und Auflagenpruefung) reichen Sie mit allen geforderten Unterlagen fristgerecht im Studierendensekretariat ein. Der Antrag ist auf den Internetseiten zu finden unter https://www.tu-dortmund.de/uni/de/studierende/formulare/

Einleitung

Der Master-Studiengang "Berufsbildung Maschinenbautechnik" richtet sich an Studieninteressierte, die nach einem ingenieurwissenschaftlichen Bachelor-Studium den Weg in das Lehramt an Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen einschlagen möchten.

Gerade an beruflichen Schulen mit gewerblich-technischer Ausrichtung fehlen heute und in Zukunft in gravierendem Maß Nachwuchs-Lehrkräfte. Dieser viersemestrige Master-of-Education-Studiengang soll eine Brücke zwischen Ingenieur- und Bildungswissenschaften schlagen: Im Mittelpunkt stehen fachdidaktische und bildungswissenschaftlich-berufspädagogische Lehrveranstaltungen sowie Schulpraxisanteile.

Den Kern bildet im 3. Semester das in NRW vorgesehene Praxissemester an einem Berufskolleg, welches von den kooperierenden "Zentren für schulpraktische Lehrerbildung" mitbegleitet wird. In enger Zusammenarbeit werden die Studierenden darauf vorbereitet, nach dem Master-Abschluss das Referendariat an einem gewerblich-technischen Berufskolleg aufzunehmen.

Zugangsvoraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs ist ein fachwissenschaftlicher Bachelorabschluss in Maschinenbautechnik (oder einem vergleichbaren Studiengang).

Zugangsvoraussetzung   Master of Education
4 Semester
fachwissenschaftlicher
Bachelorabschluss in
Maschinenbautechnik

im Umfang von
Maschinenbau : 115 LP und
kleine berufl. Fachrichtung: 57 LP
 
Maschinenbautechnik + affine Fachrichtung
→ Fachwissenschaft → Fachdidaktik
 
Bildungswissenschaften
inkl. Diagnose und individuelle Förderung
 
Praxisphasen
Eignungspraktikum*
Orientierungspraktikum
Berufsfeldpraktikum
Praxissemester
→ Bildungswissenschaften → Fachdidaktik
 
Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte
 
    *nicht universitär organisiert und begleitet

 

Studienverlauf Berufsbildung Maschinenbautechnik mit Bildungswissenschaften

  MA-BiWi-BBM_MB-ET-Studienverlaufsplan-LABG2016

Fachwissenschaft Maschinenbautechnik und Fachdidaktik

Der Studiengang Berufsbildungsmaster Maschinenbautechnik in Kombination mit einer kleinen beruflichen Fachrichtung umfasst fachwissenschaftliche sowie technikdidaktische Inhalte. Hier erwerben angehende Lehrerinnen und Lehrer die Fähigkeit, Kenntnisse aus Theorie und Praxis des Maschinenbaus zu verzahnen und für den Einsatz im gewerblich-technischen Unterricht der Berufskollegs aufzubereiten.

Folgende kleine berufliche Fachrichtungen sind in Kombination mit der großen beruflichen Fachrichtung Maschinenbautechnik möglich: Fertigungstechnik, Fahrzeugtechnik, Versorgungstechnik, Technische Informatik, Informationstechnik, Automatisierungstechnik.

Das Studium der Fachwissenschaft und Fachdidaktik für das Lehramt an Berufskollegs für Maschinenbautechnik in Kombination mit einer der kleinen beruflichen Fachrichtungen umfasst 28 LP; hinzu kommen im Theorie-Praxis-Modul jeweils 4 Leistungspunkte für Maschinenbautechnik und die kleine berufliche Fachrichtung. Die Leistungspunkte verteilen sich wie folgt:

  • Vertiefung Maschinenbau (8 LP)
  • Fachdidaktik Technik I (8 LP)
  • Fachdidaktik Technik II (6 LP)
  • Theorie-Praxis-Modul große berufliche Fachrichtung (3 LP Vorbereitungsseminar + 4 aus dem Praxissemester)
  • Theorie- Praxis-Modul kleine berufliche Fachrichtung (3 LP Vorbereitungsseminar + 4 aus dem Praxissemester)

 

Studienordnung

 

Modulhandbuch

Veranstaltungen

Bei der Planung ist zu beachten, dass nicht alle Veranstaltungen in jedem Semester angeboten werden.

 

Prüfungen

Hinweis zu Studien- und Prüfungsplan sowie Prüfungsanmeldungen in Wahlbereichen oder der Auflagenfächer, siehe unter BOSS-Anmeldung



Nebeninhalt

Kontakt

StR i.H. Dipl.-Ing. Roland Hirsch
Tel.: 0231 755-4126
Fachdidaktik und

Maschinenbautechnik

 

 

Dr. Anne Busian

Bildungswissenschaften