Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Auszeichnung im Rahmen der Global Gallery

Am 27.01.2020 wurde an der TU Dortmund erstmals die Global Gallery durchgeführt, bei der Silke Frye für das Projekt - Interkulturelle Kompetenzen "ohne Grenzen" - ausgezeichnet wurde. Die Global Gallery ein neues Format, bei dem es darum geht, das Spektrum internationaler Aktivitäten an der TU Dortmund zur präsentieren und kennenzulernen.

Die Bandbreite war dementsprechend groß und ging von Forschungsprojekten über internationale Aktivitäten in der Lehre bis hin zu Initiativen von Studierenden. Alle Hochschulangehörigen der TU Dortmund waren eingeladen, sich mit einem Poster zu ihren international vernetzten Arbeiten zu präsentieren.

Silke Frye hat eine ihrer Lehrveranstaltungen an der IngenieurDidaktik, bei der Lehramtsstudierende der TU Dortmund gemeinsam mit Studierenden der University of Georgia (USA) an der Ingenieure ohne Grenzen Challenge (IoGC) teilnehmen, mit einem Poster präsentiert. In internationalen Teams entwickelten die Studierenden in diesem Seminar Projektideen und Prototypen für Problemstellungen im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit desIngenieure ohne Grenzen e.V..

Ein Konzept, das überzeugte: Im Voting durch die teilnehmenden Gäste erreichte das Konzept den 2. Platz und erhielt von der Rektorin Prof. Ursula Gather einen symbolischen Scheck über 1.500 Euro Preisgeld zur weiteren Stärkung der internationalen Aktivitäten. 

Zusätzlich zu diesem Preisgeld werden die drei Gewinner-Projekte in einer Sonderbeilage der unizeit vorgestellt. Auch Christoph Teichmann und Nena Amponsah gratulierten herzlich für die Fakultät Maschinenbau. 

                        Silke Frye gewinnt 2. Platz bei der Global Gallery                                      Fakultät Maschinenbau gratuliert     



Nebeninhalt

Kontakt

Dipl.-Wirt.-Ing. Silke Frye
Tel.: 0231 755-4119